15.12.2012

Concept stuff "Reality"


„Ich erinnere mich, dass er viel Fantasie besaß. Er erzählte von Hasen, die ihm die Uhrzeit nannten, um nie das Abendessen zu verpassen und dass die Unendlichkeit eine geometrische Form besitzt. Er sagte, Pandabären würden ihm helfen, wenn es ihm schlecht ginge und dass ein großes Auge seine Träume beobachtet, damit er keine Angst haben muss im Dunklen einzuschlafen. Er nannte diese Fantasien sein Zuhause."


"Nein, ich weiß nicht, wo er nun ist. Sie sagten, er sei krank. Eigentlich hat er mit seinen Erzählungen doch keinem geschadet.  Nun versuchen sie, ihn aus seiner Welt zu holen. Ich denke, sie sind neidisch. Weil sie alle in dieser kalten Realität leben, in der kein Platz mehr für Träume ist.“